Schlagwörter

, , ,

In diesem Jahr gedachten nach Zeitungsberichten aus Jekaterinenburg 50.000 Menschen der am 16./17. Juli 1918 ermordeten Zaren Nikolaus II., Zarin Alexandra Fjodorowna und ihrer Kindern Großfürstin Olga, Großfürstin Tatjana, Großfürstin Maria, Großfürstin Anastasia und des Zarewitsch Großfürst Alexei.

Um Mitternacht versammelten sich Zehntausende im Jekaterinburger Zentrum.

Um Mitternacht versammelten sich Zehntausende im Jekaterinburger Zentrum.

Um halb zwei Uhr morgens setzte sich die Prozession in Bewegung.

Um halb zwei Uhr morgens setzte sich die Prozession in Bewegung.

Vom Stadtzentrum ging es hinaus in den Wald, an die Stelle, wo die Gebeine der Ermordeten verscharrt lagen.

Vom Stadtzentrum ging es hinaus in den Wald, an die Stelle, wo die Gebeine der Ermordeten verscharrt wurden.

Eine ältere Frau hatte die Ikone des heiliggesprochenen Zaren mit auf den Weg genommen.

Eine ältere Frau hatte die Ikone des heiliggesprochenen Zaren mit auf den Weg genommen.

Die Prozession begann im Jahr 2000 mit 300 Teilnehmern, in diesem Jahren pilgerten 50.000 Menschen zum Ganina Schacht, wo die Mörder 1918 die Gebeine der Zarenfamilie verschwinden ließen.

Die Prozession begann im Jahr 2000 mit 300 Teilnehmern, in diesem Jahren pilgerten 50.000 Menschen zum Ganina Schacht, wo die Mörder 1918 die Gebeine der Zarenfamilie verschwinden ließen.

Die Ikone mit der Zarenfamilie wurde in der Prozession mitgeführt.

Die Ikone mit der Zarenfamilie wurde in der Prozession mitgeführt.

Die Kone mit der Heiligen Familie von Rußland im Zentrum.

Die Ikone mit der Heiligen Familie von Rußland im Zentrum.

Der Heilige Zar Nikolaus II.

Der Heilige Zar Nikolaus II.

Aus Kanada war Fürstin Olga Romanowa-Kulikow, eine Nachkommin einer Schwester von Zar Nikolaus II., angereist.

Aus Kanada war Fürstin Olga Romanowa-Kulikow, die Witwe des Neffen von Zar Nikolaus II., über dessen Schwester, Großfürstin Olga (1882 – 1960), angereist.

Die russische Nationalhymne: Gott schütze den Zaren, 2013 in der Eremitage, Sankt Petersburg, gespielt.

Advertisements