Schlagwörter

, ,

Corona berichtete am 11. Januar: Fürst Kraft zu Hohenlohe-Oehringen feiert 80. Geburtstag, jetzt wurde bekannt, daß der baden-württembergische Ministerpräsident Kretschmann den 7. Fürsten zu Hohenlohe-Oehringen mit der Staufermedaille in Gold ausgezeichnet hat.

In der Begründung für die Ehrung heißt es, der Fürst werde „für sein vorbildliches gesellschaftliches Wirken über Jahrzehnte hinweg sowie für seinen außerordentlichen Einsatz in zahlreichen Ämtern und sein herausragendes Engagement im Bereich der Völkerverständigung“ gewürdigt.

Ein besonderes Anliegen sei dem Fürsten zu Hohenlohe-Oehringen auch die Förderung von Kunst und Kultur, die er seit vielen Jahren in beispielhafter Weise fördere. So hat er 1993 wesentlich zur Gründung der Kulturstiftung Hohenlohe  beigetragen, der er als ehrenamtlicher Vorsitzender bis heute zur Verfügung steht.

Bei der Überreichung der Staufermedaille würdigte Innenminister Reinhold Gall insbesondere den besonderen Beitrag des Fürsten für die Völkerverständigung im Zusammenhang mit den Landkreispartnerschaften. So unterstützt und begleitet er die Partnerschaft mit dem Landkreis of Limerick in Irland, die 1990 begründet wurde, seit Beginn mit großem Engagement.

Die Staufermedaille ist eine persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten für Verdienste um das Land Baden-Württemberg.

Advertisements