Schlagwörter

, , , , , ,

Nach dem Kurzbesuch in Longreach/Queensland, sind Prinz Charles und Herzogin Camilla inzwischen in Melbourne angekommen.

Am Dienstagmorgen besuchte der Prinz den Australian Tapestry Workshop, wo Teppich hergestellt werden. In Großbritannien kümmert sich eine der Hilfsorganisationen des Prince’s Trust um Jugendliche, die unter anderem in der Teppichmanufaktur unterrichtet werden. Der Prinz holte sich dafür in Australien Anregungen.

Bei der Ankunft im Australian Tapestry Workshop wurde Prinz Charles vom Premierminister Victorias, Ted Ballieu, (li. mit seiner Frau) und einigen hundert Melburnians begrüßt.

Der Prinz nahm sich die Zeit, mit den Menschen zu sprechen, die zu seinem Empfang erschienen waren, darunter auch mit dem Corona-Korrespondenten in Melbourne. „Do you live here?“ wollte er wissen.

Prinz Charles in Melbourne beim Bad in der Menge.

Die Medienvertreter beim Warten auf den königlichen Gast.

Als wäre sie nicht anwesend gewesen, schrieb eine Journalistin in einer Zeitung des Murdoch-Konzerns nach dem Besuch von Prinz Charles in South Melbourne vom „big yawn“ (dem großen Gähnen). Ein klassischer Fall für die Übernahme des Artikels für die Deutsche Presseagentur (dpa) und die deutschen Medien.

Advertisements