Schlagwörter

, , , , , ,

Kleine Nationen rücken selten ins Rampenlicht. Oder wer kennt schon Tuvalu? Der Herzog und die Herzogin von Cambridge zogen die Weltpresse in den bevölkerungsmäßig viertkleinsten Staat der Welt und hatten eine Medienmeute im Schlepptau, die Tuvalu für einen Tag auf der Landkarte besonders hervorhoben. Sie besuchten die pazifische Inselgruppe Tuvalu im Rahmen der Feierlichkeiten zum sechzigsten Thronjubiläum von Königin Elizabeth II., Königin von Tuvalu.

Königin von Tuvalu?

Ja, gewiß, denn so wie Königin Elizabeth Königin von Kanada oder Australien ist, führt sie auch den Titel der Königin von Tuvalu seit der Staat am 1. Oktober 1978 die Unabhängigkeit gewann. Und wenn Republikanern gelegentlich wider besseres Wissen behaupten, niemand habe einen König bzw. eine Königin gewählt, so ist Königin Elizabeth an der Wahlurne in ihrer Funktion bestätigt worden. Im Juni 2008 votierten in einem Referendum satte 64,98% für die Beibehaltung der Monarchie in Tuvalu. Die Queen wäre sicherlich gerne wieder einmal nach Tuvalu gereist, aber bei einer 86-jährigen Dame und 91-jährigem Prinzgemahl wird man Nachsicht üben, wenn die Enkel die Monarchin vertreten, zumal sie ihre Sache sehr gut gemacht haben.

Auf traditionelle Weise wurden Prinz William und Prinzessin Catherine in Tuvalus Hauptstadt Funafuti vom Flugzeug abgeholt.

Advertisements