Veranstaltungshinweise

Schlagwörter

, ,

75 Jahre nach dem gescheiterten Attentat auf Adolf Hitler wird in Potsdam in mehreren Veranstaltungen der Widerständler des 20. Juli 1944 gedacht

Den Beginn macht am Freitag die Potsdamer CDU, die in diesem Jahr an den Wehrmachts-General und Stauffenberg-Vertrauten Albrecht Ritter Mertz von Quirnheim erinnert. Treffpunkt ist 11 Uhr vor dem ehemaligen Haus der Familie in der Persiusstraße 12. Erwartet werden auch Familienmitglieder, der Enkel Götz Bachert Ritter Mertz von Quirnheim soll sprechen.

Nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist die Gedenkveranstaltung des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr am Freitagnachmittag ab 14 Uhr in der Kirche Bornstedt. Die Soldaten gedenken des Todestags von Henning von Tresckow und der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Das Potsdam Museum gedenkt des Attentats bei einer Führung durch die Informationsausstellung Potsdam und der 20. Juli 1944. Die Ausstellung wird im Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg gezeigt. Die Führung beginnt um 11 Uhr, sie wird geleitet vom Stadthistoriker Hartmut Knitter. Darin geht es um die Biographien der Beteiligten, wie Henning von Tresckow, Wehrmachtsoffizier und Mitverschwörer, der 1917 als Fahnenjunker in das 1. Regiment zu Fuß in Potsdam eintrat und später mit Fürsprache Hindenburgs in das berühmte Infanterie-Regiment 9 aufgenommen wurde. Von Tresckow war einer der ersten, der die Praktiken von Wehrmacht, SS und SD insbesondere in den besetzten Gebieten verurteilte. Treffpunkt ist am Ministerium, Henning-von-Tresckow-Straße 2-8.

Weiter geht es am 27. Juli um 15 Uhr mit einer Andacht in der Bornstedter Kirche, die die Garnisonkirchenpfarrerin Cornelia Radeke-Engst hält. Zum anschließenden Gespräch wird von Quirnheims Nichte Gudrun Kluge erwartet.

———————————————————————————–

Der preußische Apoll: Prinz Louis Ferdinand (1772–1806)

prince-louis-ferdinand-jean-laurent-mosnier-1799.jpg

10. Mai 2019 bis 6. Oktober 2019
Schloss Köpenick

———————————————————————————–

Majestät brauchen Sonne

Kinoabend im

Der Schamoni-Film, am 7. September um 19.00 Uhr in der Ausstellung „Stadt.Mensch.Geschichten – Altenburger Fotoatelier Arno Kersten 1867-1938“

Majestät brauchen Sonne D_LrH1hXsAIlHWz

———————————————————————————–

Coburg feiert die 200. Geburtstage der britischen Königin Victoria und ihres Prinzgemahls Albert von Sachsen-Coburg und Gotha

200.Geburtstage

Coburg feiert die 200. Geburtstage der britischen Königin Victoria (24. Mai) und ihres Prinzgemahls Albert von Sachsen-Coburg und Gotha (26. August) mit Ausstellungen, Vorträgen, Konzerten, Lesungen und Sonderprojekten (www.coburg-tourist.de).

Die Bayerische Schlösserverwaltung hat Themenführungen in Schloβ Ehrenburg angekündigt und lädt am 25. August zu einem Festtag in Schloβ Rosenau nach Rödental bei Coburg ein. In Schloβ Callenberg, dem ehemaligen Jagd- und Sommerschloβ der Herzöge, das sich im Besitz des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha befindet, wird unter anderem eine Ausstellung über Prinz Alberts Kinder gezeigt.

Auch das Landestheater Coburg hat sein Programm im Jubiläumsjahr britisch gestaltet. Das Philharmonische Orchester des Landestheaters gibt Konzerte mit der Royal Choral Society – zuerst in der Cadogan Hall in London, dann im Juli in der Morizkirche in Coburg. Die Briten feiern die Geburtstage ebenfalls groß. Die Deutsche Botschaft in London sammelt die Veranstaltungen in beiden Ländern auf einer Internetseite (uk.diplo.de).

————————————————————————————–>
Welfenbund 2019

Die Welfenbund e.V. Welfentreffen finden im Central-Hotel Kaiserhof, Ernst-August-Platz 4, 30159 Hannover statt.
————————————————————————————–>

Brandenburg-Preußen Museum, Wustrau

Seit dem 1. Februar 2018 ist das Museum wieder geöffnet.

Eichenallee 7 a
16818 Wustrau
Telephon (033925) 70798

Homepage: www.brandenburg-preussen-museum.de

Das private Museum wurde 1998 durch den Bankier Ehrhardt Bödecker errichtet. Es gibt einen interessanten Einblick in 500 Jahre brandenburgisch-preußische Geschichte. Themen sind u.a. die Bedeutung Friedrich II., die Bildungspolitik, der Stand der Wissenschaften, das Wahlrecht. Im Vordergrund stehen die progressiven Elemente der Politik Preußens.

Öffnungszeiten:
April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag 10.00-18.00 Uhr

————————————————————————————–>
Seit September 2012 hält der Verein Historisches Paretz e. V. in Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg in zwei Räumen des Schlosses Paretz, Ketzin (Kreis Havelland) eine Ausstellung über Prinz Heinrich von Preußen und seine Beziehung zu Paretz bereit. Die Ausstellung ist nach Anmeldung bei der Geschäftsstelle des Vereins historisches Paretz e. V. unter Telephon 033233 80747 zugänglich.

———————————————————————————–
Bitte teilen Sie uns Termine mit, damit wir sie in unseren Veranstaltungskalender aufnehmen können: corona_redaktion@yahoo.com
Werbeanzeigen

1 Gedanke zu “Veranstaltungshinweise”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.