Schlagwörter

, ,

Germania. Marke & Mythos

In der Ausstellung „Germania. Marke & Mythos“ im Frankfurter Museum für Kommunikation geht es (bis zum 31. Mai)um die 1900 eingeführte Briefmarkenserie.

Zu sehen sind etwa die Entwürfe, die seinerzeit erwogen und verworfen wurden, außerdem einige Belege, wie beliebt einst der Name „Germania“ für Bier, Brot, Fahrräder, Studentenverbindungen, Sportvereine und vieles andere war.

—————————————————————————————————————

Welfenbund e.V.

Die Welfenbund e.V. Welfentreffen finden im Central-Hotel Kaiserhof, Ernst-August-Platz 4, 30159 Hannover statt.
————————————————————————————–>

Brandenburg-Preußen Museum, Wustrau

Seit dem 1. Februar 2018 ist das Museum wieder geöffnet.

Eichenallee 7 a
16818 Wustrau
Telephon (033925) 70798

Homepage: www.brandenburg-preussen-museum.de

Das private Museum wurde 1998 durch den Bankier Ehrhardt Bödecker errichtet. Es gibt einen interessanten Einblick in 500 Jahre brandenburgisch-preußische Geschichte. Themen sind u.a. die Bedeutung Friedrich II., die Bildungspolitik, der Stand der Wissenschaften, das Wahlrecht. Im Vordergrund stehen die progressiven Elemente der Politik Preußens.

Öffnungszeiten:
April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag 10.00-18.00 Uhr

————————————————————————————–>
Seit September 2012 hält der Verein Historisches Paretz e. V. in Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg in zwei Räumen des Schlosses Paretz, Ketzin (Kreis Havelland) eine Ausstellung über Prinz Heinrich von Preußen und seine Beziehung zu Paretz bereit. Die Ausstellung ist nach Anmeldung bei der Geschäftsstelle des Vereins historisches Paretz e. V. unter Telephon 033233 80747 zugänglich.

———————————————————————————–
Bitte teilen Sie uns Termine mit, damit wir sie in unseren Veranstaltungskalender aufnehmen können: corona_redaktion@yahoo.com